Der Bürgerverein Zellerau e. V. stellt sich vor: 


Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der Ende Oktober 2017 von engagierten Bürgerinnen und Bürgern der Zellerau gegründet wurde. Hauptziel des Vereins ist es, den Gemeinschaftssinn im Stadtteil zu fördern und die Anliegen der Zellerauer gegenüber der Öffentlichkeit überparteilich zu vertreten. Dafür bemühen wir uns um einen guten Kontakt zum neuen Quartiersmanagement, zu unseren Stadträten und zum Rathaus. Im Einzelnen kann man die Vereinsziele in der gemeinsam erarbeiteten Satzung nachlesen.


Nach circa 20 Monaten sind wir stolz darauf, bereits über 100 Mitglieder für unseren Verein gewonnen zu haben. Darunter sind Zellerauer aus allen Gebieten des Stadtteils, aber auch wichtige Vereine und Institutionen der Zellerau, die den Verein auf unterschiedliche Weise unterstützen. Diese so genannten kooperativen Mitglieder können Einfluss auf die Umsetzung der Vereinsziele durch die Teilnahme an den circa halbjährlichen Beiratssitzungen nehmen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für alle Mitglieder 12 Euro im Jahr.


Als Gemeinschaft sind wir bereits zweimal beim Zellerauer Weihnachtsmarkt in Erscheinung getreten, dessen Organisation mittlerweile in Teilen über den Verein läuft, und beim 1. Maifest im Zusammenwirken mit den Carneval-Freunden Zellerau. Außerdem bieten wir ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für jedermann an. Darunter findet man interessante Führungen, Wanderungen, Stadtteilspaziergänge, Vorträge oder auch Stammtische. Wenn Sie eine völlig zwanglose, entspannte Art der Kontaktaufnahme zu unserem Verein wünschen, empfehlen wir Ihnen bei der Boule-Gruppe vorbeizuschauen, die sich fast jeden Mittwochabend am Platz beim Jugendzentrum trifft.


Falls Sie Verbesserungsvorschläge für den Stadtteil haben, können Sie sich an uns wenden. Wir bearbeiten diese im Arbeitskreis „Zellerauer Anregungen“. Einige unserer „Anregungen“ haben bereits ihren Weg in den Prozess zum neuen Flächennutzungsplan der Stadt Würzburg gefunden, dazu gehört zum Beispiel unser Wunsch nach einem Fußgänger- und Radfahrsteg über den Main mit Anbindung an Spazier- und Radwege in Richtung Veitshöchheim und Unterdürrbach sowie die Aufwertung der Friedrich-Koenig-Anlage als Naherholungsraum der Zellerau. Aber auch die Alltagssorgen der Zellerauer beschäftigen uns. So haben wir überfüllte Glascontainer, ungepflegte Hecken und fehlende Hundebeutel-Stationen erfolgreich angemahnt.
Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mittlerweile in der Lage sind, auch finanziell kleinere Dinge im Stadtteil anstoßen zu können. Der Verein Viertelkultur und der WFV konnten das bereits erleben. 


Ein Bürgerverein ist nur so stark wie seine Mitglieder! Deshalb möchten wir als Vorstand uns bei jedem einzelnen Mitglied für sein eingebrachtes Engagement in der Aufbauphase des Vereins bedanken. Ohne euch alle wäre es nicht gegangen!


Elisabeth Ludwig (Schriftführerin des Vereins, Juni 2019)